News

News

Emojis außer Rand und Band bei der 2. Fränkischen Fastnachts-Gala
In den ausverkauften Mainfrankensälen feierte die Tanz-Sport-Garde mit den über 600 Gästen getreu dem Motto: „Emoijs außer Rand und Band“ eine ausgelassene Party mit erstklassigen Tänzen und hochkarätigen Büttenrednern.
Unser Sitzungspräsident Norbert Kronthaler begrüßte das Publikum. Der „Weekend-Express“ sorgte für den musikalischen Rahmen. Es folgte der Einzug der Gastgesellschaften 1. KaGe Elferrat Würzburg mit Fanfarenzug, der Karnevalsgesellschaft Nürnberger Trichter und der Erlabrunner Narrekröpf.
Gleich zu Beginn der Veranstaltung verwandelten unsere Tanzmäuse mit ihrem Marschtanz die Gesichter des Publikums in entzückte Smileys.
Der Schweinfurter Teenager Marco Breitenbach wurde zum Teufel Emoji, denn das begleitete Fahren bis zum 18. Geburtstag mit einer hysterischen Mutter als Beifahrerin war die Hölle auf Erden. Jonas Paul der zweite Mann von der schwarzen Elf aus Schweinfurt ging unter die Heimwerker. Auf der Suche nach einer Dichtung irrte er stundenlang mit einem großen Fragezeigen auf der Stirn durch die Regalreihen eines Baumarktes.
Die „Putzfrau“ Ines Procter aus Erlabrunn sinnierte erschöpft übers älter und dicker werden. Mit einer Tochter die ihr Zimmer nur aufräumt wenn´s WLAN nicht mehr durch kommt, kann sie schon mal frustriert die Mundwinkel nach unten ziehen.
Der Mann am Klavier, Matthias Walz aus Karlstadt, kam als selbsternannter Digitalisierungsbeauftragter der bayerischen Staatsregierung. Da künstliche Intelligenz immer noch besser sei als gar keine, habe man die Politiker durch Roboter ersetzt. Selbst diese seien nicht perfekt, so hat der „Aiwanger“ einen Fehler im Sprachmodul. Mit einem Zwinkern im Augenwinkel stellte er uns „Renaade“ vor, seine erste fränkische Sprachassistentin à la Siri und wir konnten nur mit offenem Mund staunen.
Voller Emotionen erzählte uns die Preußin Claudia Bill von ihrer Wahlheimat Effeltrich bei Forchheim. Ihr Vortrag teils in Hochdeutsch, teils in Mittelfränkischer Mundart und mit schräger Mimik löste irres Lachen in den Gesichtern des Publikums aus.
Der dritte Mann aus Schweinfurt Peter Kuhn unterbrach jäh die Sitzung und unser Sitzungspräsident glich einem geschockten Emoji. Der Sicherheitsbeauftragte Kuhn führte mit ernster Miene eine Gefährdungsbeurteilung des Saales durch. Mit der Auflage, jedes einzelne Konfetti feuerfest zu imprägnieren, durfte doch noch weiter gefeiert werden.
Ein breites Grinsen und lautes Lachen im Publikum erzeugte der Quoten-Bayer „Wiggerl“ Martin Wichary gemeinsam mit dem Münchner Liedermacher Michael Dietmayr an der Gitarre. In einem Lied wünschte er sich der Knopf am Dirndl der bayerischen Schönheitskönigin zu sein und der Song „I hab koa Bier mehr“ lockte auch den letzten Faschingsmuffel aus dem Keller.
Im Wechsel mit den Büttenreden boten die Garden der TSG, der Gastgesellschaften, sowie die Turedancer aus Zellingen karnevalistischen Tanz vom Feinsten. Ein Hingucker und einen Smiley mit ganz vielen Herzen wert waren unsere Marschtänzerinnen der verschiedenen Altersgruppen, die letztendlich alle zusammen auf der Bühne tanzten. Noch mehr Herzen flogen unserem Tanzmariechen Nina Reiniger für ihren großartigen Auftritt zu. Unter dem Motto “EMOJI! Und wer bist du?“ ließen die Tänzerinnen unserer Jugendgarde die Bühne beben. Mit der Frage „Was ist mit dem Wetter los?“ und einem lachenden und einem weinenden Auge thematisierten die Junioren die Wetterextreme und den Klimawandel. Im Schautanz der Ü15-Tanzgemeinschaft aus TSG und CFZ verdrehte die rote Lola den verliebten Cowboys aus dem wilden Westen den Kopf. Zum Finale rockten die Störche und Babys des Hofkellerballetts die Bühne und der Sänger Norbert Knorr brachte die Stimmung zum Kochen. Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen und allen Aktiven, Trainern und Helfern die unsere 2. Fränkische Fastnachts-Gala 2019 zu einem Wechselbad der „Emoji-onen“ gemacht haben. Wir freuen uns darauf Sie nächstes Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

Dienstag, 19 Februar 2019 19:59

Fastnachts-Telegramm der Tanz-Sport-Garde

Written by

Fastnachts-Telegramm der Tanz-Sport-Garde
Bereits am Freitag bereicherte unsere Ü15-Garde mit ihrem Marschtanz die Fastnacht in Ochsenfurt. Unser Elferrat bedankt sich beim OCC für die Einladung.
Der Kleinrinderfelder Karneval Club feierte seine erste Prunksitzung unter dem Motto Engel und Teufel. Getreu diesem Thema schwebte unsere Solistin Nina bei ihrem Tanz „engelsgleich“ über die Bühne. So wurde der erste Gastauftritt der Session unseres Tanzmariechens Nina vom „verzauberten“ Publikum mit viel Applaus belohnt.
Unsere Cowboys und Saloon-Girls des Ü15-Schautanzes „Alles nur wegen dieser Lola!“ bilden bereits im zweiten Jahr eine Tanzgemeinschaft mit den Carneval-Freunden-Zellerau. So war es eine besondere Freude bei der Familiensitzung und bei der 1. Abendsitzung im 44. Jahr der Vereinsgeschichte des CFZ dabei zu sein. Im Pfarr- und Gemeindezentrum Heiligkreuz rockten die Tänzerinnen den Saal und das Publikum wurde mit der schwungvollen Darbietung aus dem wilden Westen bestens unterhalten.
Auch der sportliche Aspekt kam am Wochenende nicht zu kurz. Unsere Tänzerinnen der Jugendgarde haben am 20. Kattfiller-Tanzturnier teilgenommen. In der Kategorie Schautanz zeigte unsere Jugendgarde unter dem Motto: “Emoji! Und wer bist du?“ ihr Können. Auch unser Tanzmariechen Nina Reiniger stellte sich in Attendorn der Konkurrenz. Wir sind sehr stolz auf die gezeigten Leistungen. Vielen Dank für die Unterstützung durch die mitgereisten Fans, Betreuer und Trainer.

Dienstag, 19 Februar 2019 19:59

Fastnachts-Telegramm der Tanz-Sport-Garde

Written by

Fastnachts-Telegramm der Tanz-Sport-Garde
Bereits am Freitag bereicherte unsere Ü15-Garde mit ihrem Marschtanz die Fastnacht in Ochsenfurt. Unser Elferrat bedankt sich beim OCC für die Einladung.
Der Kleinrinderfelder Karneval Club feierte seine erste Prunksitzung unter dem Motto Engel und Teufel. Getreu diesem Thema schwebte unsere Solistin Nina bei ihrem Tanz „engelsgleich“ über die Bühne. So wurde der erste Gastauftritt der Session unseres Tanzmariechens Nina vom „verzauberten“ Publikum mit viel Applaus belohnt.
Unsere Cowboys und Saloon-Girls des Ü15-Schautanzes „Alles nur wegen dieser Lola!“ bilden bereits im zweiten Jahr eine Tanzgemeinschaft mit den Carneval-Freunden-Zellerau. So war es eine besondere Freude bei der Familiensitzung und bei der 1. Abendsitzung im 44. Jahr der Vereinsgeschichte des CFZ dabei zu sein. Im Pfarr- und Gemeindezentrum Heiligkreuz rockten die Tänzerinnen den Saal und das Publikum wurde mit der schwungvollen Darbietung aus dem wilden Westen bestens unterhalten.
Auch der sportliche Aspekt kam am Wochenende nicht zu kurz. Unsere Tänzerinnen der Jugendgarde haben am 20. Kattfiller-Tanzturnier teilgenommen. In der Kategorie Schautanz zeigte unsere Jugendgarde unter dem Motto: “Emoji! Und wer bist du?“ ihr Können. Auch unser Tanzmariechen Nina Reiniger stellte sich in Attendorn der Konkurrenz. Wir sind sehr stolz auf die gezeigten Leistungen. Vielen Dank für die Unterstützung durch die mitgereisten Fans, Betreuer und Trainer.

Sonntag, 13 Januar 2019 18:12

Baby-Alarm bei BR-Sendung

Written by

Baby-Alarm bei BR-Sendung
Bei der Sendung „Die Närrischen Weinprobe“ im Staatlichen Hofkeller zu Würzburg wurde die Bühne von unseren Tänzerinnen kurzerhand zum Laufstall umfunktioniert. Frei nach dem Motto „Wenn der Storch zweimal klingelt“ setzten tanzende Störche unsere TSG-Babys auf der Bühne ab und ließen diese dort ordentlich rocken. „Weil wir im letzten Jahr als schrullige Senioren aufgetreten sind, wollte ich 2019 genau das Gegenteil ausprobieren“, so Sylvia Schraut die Trainerin und Choreografin des TSG-Hofkellerballetts, welches bereits zum 16. Mal bei der BR Fastnacht-Sendung dabei ist.
Nachdem Martin Rassau die sogenannten „Nachwuchs-Tänzer“ anmoderiert hatte, ließen diese sich nicht zweimal bitten, purzelten auf die Bühne und zeigten eine „schreiend komische“ Show. Der Funke sprang schon bei den ersten Takten der Musik auf das Publikum über und unsere Störche Leonie Bauer, Theresa Kohl und Verena Naumann, sowie die herzigen Babys Melissa und Jenny George, Nicole Göß, Denise Günter, Annalena Höhn, Stefanie Janojkic, Jasmin Prötzel und Alexandra Schulze wurden mit viel Applaus belohnt. Weitere Akteure der Tanz-Sport-Garde boten in Till-Kostümen eine farbenfrohe Untermalung für den BR Fastnachtsauftakt im närrischsten Weinkeller ganz Frankens.
Einen herzlichen Dank an alle unsere Mitwirkenden und ehrenamtlichen Helfer hinter den Kulissen, die so einen Auftritt erst möglich machen.
… und keine Sorge wer „Die Närrische Weinprobe“ aus dem Staatlichen Hofkeller in Würzburg am Freitag, 18.01.2019 um 20:15 Uhr verpasst hat, am Faschingsdienstag den 05.03.2019 um 9:35 Uhr sendet der BR die Wiederholung.

Freitag, 07 Dezember 2018 10:19

50 Jahre im Fastnacht-Verband Franken

Written by

Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied Edgar Wenger recht herzlich.
Er bekam in Anerkennung seiner 50-jährigen Zugehörigkeit zum Fastnacht-Verband Franken und als Dank für seine Verbundenheit zur fränkischen Fastnacht den „Schembartläufer“ verliehen.
Die Ehrung erfolgte im neu erbauten „Kulturzentrum Deutsche Fastnacht Akademie“ in Kitzingen. Überreicht wurde die Auszeichnung für langjährige Unterstützer durch Angelika Arnold, Vorsitzende des Ausschusses für Öffentlichkeitsarbeit im Bezirk Unterfranken und Betreuerin der fördernden Mitglieder. Helga Wenger hat den „Schembartläufer“ stellvertretend für ihren Ehemann Edgar Wenger entgegen genommen.
Die farbenfrohe Keramik stellt eine Figur aus dem hohen Mittelalter des Fastnachtstreibens (1449-1539) dar. Die Schembartläufer zogen, maskiert und Lieder singend, zur Faschingszeit durch Nürnberg. Seit 1974 wird dieses Brauchtum beim Nürnberger Faschingszug wieder regelmäßig gepflegt.

Mitgliederversammlung der Tanz-Sport-Garde
Am Dienstag, den 10.07. konnte unser 1. Vorsitzender Christian Hauser im Vereinsheim zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Vereins begrüßen. Er freute sich zudem über die Ehrengäste, den stellvertretenden Bürgermeister Winfried Knötgen und den Ordenskanzler des Fastnacht-Verband Franken (FVF) Norbert Schober. Auch unser Ehrenmitglied Edgar Wenger und seine Frau Helga waren anwesend. Christian Hauser bot einen Rückblick auf die Aktivitäten der TSG im vergangenen Jahr. Allen voran die Fränkische Fastnacht-Gala, sowie die Auftritte und das Engagement bei den Fernsehsendungen „Die närrischen Weinprobe“, „Wehe wenn wir losgelassen“ und „Fastnacht in Franken“. Viel Zeit wurde bereits im Jahr 2017 für die Planung der Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport 2018 (SDM 2018) investiert. Christian Hauser bedankte sich nochmals beim VCC für die erfolgreiche gemeinsame Planung und Ausrichtung der SDM 2018.
Weiterhin fasste der 2. Vorsitzende Norbert Kronthaler die Berichte der Trainer unserer Tanzmäuse, Jugend, Junioren, Aktiven und Solisten für die letzte Saison zusammen und gewährte einen Ausblick auf 2018/2019. Der Elferratssprecher Markus Körner berichtete über die Aktivitäten des Elferrates im vergangenen Jahr. Die nächsten Tagesordnungspunkte waren die positiven Berichte der Schatzmeister und Rechnungsprüfer, gefolgt von der Entlastung des Vorstandes.
Winfried Knötgen (stellvertretender Bürgermeister) würdigte in seinem Grußwort die ehrenamtlich Tätigen und vor allem die Förderung der Jugendlichen durch die Tanz-Sport-Garde. Weiterhin lobte er den bemerkenswerten Beitrag unseres Vereins zum gesellschaftlichen Leben der Gemeinde.
Der Ordenskanzler des FVF Norbert Schober dankte der Vereinsleitung für die Unterstützung bei der Fernseh-Fastnacht und für die erfolgreiche Ausrichtung der 27. Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport 2018.
Im Schlusswort dankte unser 1. Vorsitzender Christian Hauser nochmals allen die im Verein ehrenamtlich tätig sind. Einen besonderen Dank richtete er an Petra Greiner und Jutta Prötzel für ihr außerordentliches Engagement bei der Organisation unserer Veranstaltungen. Er bedankte sich auch für die Unterstützung des Vereins durch die Gemeinde und beim FVF und dem BR unter anderem für die Möglichkeit die Gala in den Kulissen von „Fastnacht in Franken“ präsentieren zu können.
Weiterhin führte er aus, welche Turnierteilnahmen und Veranstaltungen für 2018/2019 auf dem Programm stehen. So veranstaltet die TSG gemeinsam mit der TGV, dem VCC und SVV ab dem 03.08. bis zum 06.08.2018 das Weinfest im Rokokogarten. Auch sonst ist in dieser Saison wieder einiges geboten.

Erfolgreicher TSG-Flohmarkt
Die Tanz-Sport-Garde hatte am Sonntag, 01.07. bei sonnigem Wetter zu ihrem fünften Flohmarkt auf dem Gelände des Rewe-Marktes aufgerufen.
Bereits um sechs Uhr am Morgen war der gesamte Platz mit privaten Flohmarkthändlern bevölkert. Als diese noch nicht mit dem Aufbau fertig waren kamen schon die ersten Kaufinteressenten. Bei der bunten Vielfalt an gebrauchten Dingen war für jeden etwas dabei.
Der Reingewinn aus der Standmiete und dem Verkauf von Speisen und Getränken kommt unseren Tänzern zu Gute.
Wir danken der Rewe-Markt Roth OHG für die freundliche Unterstützung.
Vielen Dank an die Organisatorin Doris Bachmann, unseren Elferrat und alle Helfer!

Dienstag, 06 März 2018 17:52

GEMEINSAM HABEN WIR'S GESCHAFFT!

Written by

GEMEINSAM HABEN WIR'S GESCHAFFT!
An erster Stelle steht hier ein ganz großes DANKE an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der TSG und des VCC die zum reibungslosen Ablauf der 27. Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport beigetragen haben.
In der s.Oliver-Arena in Würzburg fand am 24. Februar und 03./04. März die Süddeutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in den Altersklassen Jugend, Junioren und Ü15 statt. Die Tanz-Sport-Garde richtete das Turnier gemeinsam mit dem VCC im Auftrag des Bund Deutscher Karneval aus. Die monatelange intensive Planung unter der Leitung von Oswald Wohlfahrt, Christian Hauser und Elmar Knorz hatte sich ausgezahlt. An allen Turniertagen lief der Empfang und die Verköstigung der rund 3500 Zuschauer sowie die Betreuung der angereisten Garden mit ihren Aktiven reibungslos.
Am Sonntag bebte die volle s.Oliver Arena bereits am frühen Morgen, als unter lautstarkem Jubel der Fans pünktlich um 9:00 Uhr alle Lichter aus gingen und das Turnier startete. Es begann der extra für das Turnier gedrehte Eröffnungsfilm, in dem die Begeisterung am Tanzen zum Song „Can´t stop the feeling!“ von Justin Timberlake symbolisch von einer Hochburg des karnevalistischen Tanzsports zur nächsten durch ganz Süddeutschland getragen wurde. Der Film mündete in einem überwältigenden Flashmob in der Arena. Fast 500 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Süddeutschland hatten hierfür eine gemeinsame Choreografie einstudiert und diese verteilt auf die drei Turniertage dargeboten. Alles in allem eine organisatorische Meisterleistung, die das Publikum ordentlich in Stimmung brachte und auf einen Tag voller tänzerischer Höchstleistungen einstimmte.
Die Schirmherrin der Veranstaltung Landtagspräsidentin Barbara Stamm bedankte sich bei allen ehrenamtlich Tätigen in den Vereinen. Sie war voller Bewunderung und Respekt vor den großartigen Leistungen der Aktiven. Der Vizepräsident des Bundes Deutscher Karneval Dr. h.c. Peter Krawietz ehrte die beiden gastgebenden Vereine für die erstklassige Ausrichtung der Meisterschaft.
APPLAUS FÜR UNSERE Ü15-GARDE
Kurz vor Ende des letzten Turniertages stieg dann bei allen Helfern der TSG noch einmal die Anspannung. Unsere Störche hatten es geschafft, sich bei starker Konkurrenz, für die Süddeutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Als 4. Starter in der Disziplin Schautanz traten sie mit dem Thema „Ausgeklappert!“ vor die Jury und schafften mit einem tollen Auftritt einen gelungenen Abschluss der Turniersaison.

Großartiger Auftakt der Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport

In der s.Oliver Arena in Würzburg fand am 24. Februar die 27. Süddeutsche Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport der Jugend statt. Die Tanz-Sport-Garde (TSG) richtete das Turnier gemeinsam mit dem Veitshöchheimer Carneval Club (VCC) im Auftrag des Bund Deutscher Karneval aus.
Das erste Highlight des Tages war die Weltpremiere unseres gemeinsamen Eröffnungsfilms. Bereits Anfang November startete unter der Leitung des Filmstudenten Thomas Feser die Planung und Organisation dieses Großprojekts. Als Ideengeber, Regisseur, Kameramann und Produzent liefen alle Fäden in seiner Hand zusammen. In den Weihnachtsferien war die VCC/TSG Film-Crew in ganz Süddeutschland unterwegs, um in den Hochburgen des karnevalistischen Tanzsports Sequenzen für den Eröffnungsfilm zu drehen.
Der Film begrüßt die teilnehmenden Garden mit ihren Vereins-Logos und dann … An dieser Stelle sei nicht zu viel verraten. Nur so viel: Alles dreht sich ums Tanzen und endet mit einer überwältigenden Show fürs ganze Publikum.
Neugierig?
Am 3. und 4. März geht es in der s.Oliver Arena weiter mit der Süddeutschen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in den Altersklassen der Junioren und Ü15. Hier präsentieren die besten Garden aus ganz Süddeutschland dem Publikum und der Fachjury ihre Marsch- und Schautänze. Zudem stellen sich die talentiertesten Tanzpaare und Tanzmariechen der Konkurrenz. Die sportlichen Wettkämpfe sind spannend und spektakulär, geht es doch um die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft.
Und pünktlich um 9:00 Uhr heißt es dann wieder: „Eröffnungsfilm ab!“
Kartenverkauf: www.sdm2018.de oder an der Tageskasse.

Fränkische Fastnacht meets Berlin!
Auf Einladung der Vertretung des Freistaates Bayern beim Bund machten wir uns am Faschingsdienstag auf die Reise nach Berlin. Der Fastnacht-Verband Franken (FVF) richtete in diesem Jahr zum ersten Mal einen Faschingsball für geladene Gäste in der Bayerischen Vertretung aus. Bernhard Schlereth, Präsident des FVF moderierte die Veranstaltung. Die „Rossinis“ die Kultband aus Unterfranken spielten närrische Tanzmusik. Mitgereist war auch Matthias Walz der „verrückte Pianist“ aus Karlstadt. Unsere Ü15-Tanzgemeinschaft präsentierte den Gästen ihren Schautanz „Ausgeklappert!“ und unsere Tanzmariechen Yasmina Kissner und Maja Friedrichs begeisterten mit ihren akrobatischen Darbietungen. Zum Abschluss dieses spannenden Tages in der Hauptstadt posierten unsere „Störche“ noch für ein gemeinsames Foto vor dem Brandenburger Tor.
Sankt Hedwig, Helau!
Mit einer Faschingsfeier erfreute die Tanz-Sport-Garde nun bereits zum 14. Mal die Senioren des Caritas-Hauses St. Hedwig. Wir bedanken uns bei Heimleiterin Barbara Bender dafür, dass unsere Kleinsten die Tanzmäuse im Veranstaltungsraum trainieren dürfen.
Unser Sitzungspräsident Norbert Kronthaler führte mit lustigen Versen durch das Programm. Die Veranstaltung wurde von Charly Neuland mit seinem Saxofon musikalisch begleitet. Die Akteure der TSG feierten, schunkelten und lachten ausgelassen mit den Senioren.
Josepha Kettemann und Pheline Köhler aus Leinach unterhielten das Publikum mit einem „Frankenrap“ und sangen selbstbewusst „Fränkisch is hib“ …sie meinten wohl: ist hip.
Die Kinder und Jugendlichen der TSG zeigten in farbenfrohen Kostümen karnevalistische Tanzdarbietungen. Zu Beginn zauberten die Tanzmäuse mit ihrem Marschtanz ein Lächeln auf die Lippen der Senioren. Anschließend präsentierten unsere Tanzmariechen Elea König und Jana Meyer eine akrobatische Show. Mit einem Marschtanz brachte unsere Jugendgarde Schwung in die Veranstaltung. Alle Darbietungen dieser närrischen Feier wurden vom Publikum mit viel Applaus belohnt. Unser Dank gilt Petra Greiner und ihrer Tochter Kristina Hauser für die Organisation der Veranstaltung.
Unterfränkische Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport
Die Tanz-Sport-Garde hat mit großem Erfolg an der Unterfränkischen Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in Grafenrheinfeld teilgenommen. In den verschiedenen Disziplinen zeigten unsere Tänzerinnen aller Altersklassen ihr Können. Sie konnten insgesamt 5 Pokale auf dem Siegertreppchen entgegen nehmen.
Die Jugendgarde wurde in der Disziplin Marschtanz und mit ihrem Schautanz „Kindertag im Forschungszentrum“ mit einem dritten Platz belohnt. Unsere Junioren-Tanzmariechen Jana Mayer und Elea König stellten sich der Konkurrenz. Jana konnte ihre Wertung deutlich verbessern und für Elea war es der erste Turnierstart. Unsere Juniorengarde erreichte mit ihrem Marschtanz den 3. Platz und nahm mit ihrem Schautanz „Ist das nur ein Märchen“ am Wettbewerb teil.
Nur wenig später ertanzte sich unsere Ü15-Garde mit ihrer Darbietung „Ausgeklappert!“ in der Disziplin Schautanz einen 3. Platz und unser Tanzmariechen Maja Friedrichs wurde mit dem unterfränkischen Vizemeistertitel belohnt.
Wir gratulieren allen unseren Tänzerinnen und Trainerinnen zu diesen Erfolgen.

Montag, 19 Februar 2018 20:31

Fastnachts-Telegramm der Tanz-Sport-Garde

Written by

Neben unseren beiden Fränkischen Fastnachts-Galas sind folgende Highlights dieser Session bemerkenswert:

Der Elferrat der Tanz-Sport-Garde war bei der Schwarzen Elf in Schweinfurt zu Gast. Sie brachten Auftritte unserer Tanzmariechen und den Schautanz: „Ausgeklappert?“ als Gastgeschenke mit.

Am gleichen Wochenende feierte unser Elferrat und tanzten unsere Junioren beim Faschings-Club in Thüngersheim.

Unsere „Störche“ des Ü15-Schautanzes „Ausgeklappert?“ sind eine Tanzgemeinschaft mit den Carneval-Freunden-Zellerau und sie traten bei den Veranstaltungen der CFZ auf.

Beim Kinderfasching der Kister Faschingsfreunde „Die Holzböck“ hatte unsere Jugend-Garde mit dem Schautanz „Kindertag im Forschungszentrum“ einen tollen Auftritt. Auch die „Großen“ der Tanzmäuse waren mit dabei.

Die Ü15-Garde unterstützte mit ihrem Marschtanz und dem Tanzmariechen Maja Friedrichs die Fastnacht in Grünsfelden. Noch am gleichen Abend stand ein Auftritt für unsere „Störche“ bei der Interessengemeinschaft für Fasching in Retzstadt auf dem Programm.

Zur Weiberfastnacht waren die närrischen Alten unserer „Tanzenden-Senioren-Gruppe“, bekannt aus der „Närrischen Weinprobe“ des BR, mit ihrer jugendlichen Trainerin auf Tour: Von der Zellerau über Oberdürrbach nach Lengfeld „beim Schömig“ und zu guter Letzt der vierte umjubelte Auftritt einer „atemlosen“ Nacht bei der Kolpingfamilie in Güntersleben.

Bei der Aufzeichnung der Narren-Nachwuchs-Sendung des BR „Wehe wenn wir losgelassen“ belebten Tänzerinnen unserer Jugend- und Junioren-Garde in schönen Kostümen die Bühne.
Das war ein unvergessliches Erlebnis für unsere Mädchen.

Die Akteure der Tanz-Sport-Garde bereichern mit ihren Auftritten bereits seit vielen Jahren die Fernsehprunksitzung „Fastnacht in Franken“ im Bayerischen Rundfunk. Auch in diesem Jahr erfreuten die Tänzerinnen das prominente Publikum und die über 4 Millionen Zuschauer vor den Bildschirmen. Als tanzende und springende Fußbälle geleiteten Tänzerinnen unserer Jugend-Garde Sebastian Reich und seine Amanda zum Lied „Fußball ist unser Leben“ auf die Bühne.

Unter dem Motto „Würzburg blüht auf!“ startete am Sonntag pünktlich um 11.55 Uhr in der Semmelstraße der 64. Würzburger Faschingszug. Unter der Leitung der 1. KAGE Elferrat Würzburg haben über 150 Gruppen, mit Motivwägen und Livemusik-Kapellen, mit ca. 3000 Aktiven für närrische Stimmung gesorgt. Und wir haben dem schlechten Wetter zum Trotz zahlreich und lautstark mitgefeiert.
Unsere Tänzer der Jugend-, Junioren-, Ü15- Garde boten als Fußgruppe mit dem Motto „Das blühende Leben“ ein farbenfrohes Blumenmeer für die Zuschauer. Unsere Elferräte nahmen mit ihrem schön geschmückten Wagen am Gaudiwurm teil. Wir freuen uns schon auf den Faschingszug in Veitshöchheim am Rosenmontag.

StartZurück12WeiterEnde
Seite 1 von 2

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen